Am Anfang steht die Vision.

 

Eine Bescheibung des Königreichs Württemberg von 1850 skizziert Strümpfelbach wie folgt:
„Gemeinde zweiter Classe mit 1380 Einwohnern, worunter 1 Katholik... Zwei Stunden von Waiblingen, in einem engen Seithenthälchen des Remsthals“.
(Strümpfelbacher Dorfchronik)
Die Zeiten ändern sich:
Heute verdankt Strümpfelbach seine Bedeutung nicht zuletzt seinen Winzern. Seit 1709 hat der Weinbaubetrieb Mannschreck im Zusammenspiel
der Generationen über 300 Jahre hinweg Anteil an dieser Entwicklung Strümpfelbachs.

 

Geschichte

Am Anfang steht die Vision.

 

Eine Bescheibung des Königreichs Württemberg von 1850 skizziert Strümpfelbach wie folgt:
„Gemeinde zweiter Classe mit 1380 Einwohnern, worunter 1 Katholik... Zwei Stunden von Waiblingen, in einem engen Seithenthälchen des Remsthals“.
(Strümpfelbacher Dorfchronik)
Die Zeiten ändern sich:
Heute verdankt Strümpfelbach seine Bedeutung nicht zuletzt seinen Winzern. Seit 1709 hat der Weinbaubetrieb Mannschreck im Zusammenspiel
der Generationen über 300 Jahre hinweg Anteil an dieser Entwicklung Strümpfelbachs.